Johanna, Mathias und die beste Kinderfreundschaft der Welt

Märchen wurden in der Vergangenheit mündlich übermittelt. Märchenerzählerinnen und Märchenerzähler sind heute selten geworden, und die Deutsche UNESCO-Kommission hat nicht ohne Grund das Märchenerzählen im Dezember 2016 als immaterielles Kulturerbe in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Ein Märchen der Moderne

Die Filme der heutigen Zeit haben das Erzählen der Alten übernommen, der Gegenwart angepasst und damit Geschichten erfunden, die zu Märchen der Moderne wurden. Dazu gehört mit Sicherheit auch ‚Der blaue Tiger’, denn dieser tschechische Kinderfilm erzählt viel: über das Leben in der Großstadt, die Kinder und Erwachsenen, über Fantasie und Abenteuer. Ebenfalls erzählt er von der Angst der Kinder, zeigt ihre Qual, aber auch ihre Neugier und ihren Wissensdurst. In einem Erzählstrang, der sich durch den gesamten Film zieht, wird auch die wunderschöne, gute und interessante Kinderfreundschaft zwischen dem Mädchen Johanna und dem Jungen Mathias in Facetten beschrieben.

Zwei Freunde, die zusammenpassen

Johanna ist ein feingliedriges, fantasievolles und quirliges Mädchen. Sie hat einen besten Freund, der Mathias heißt, wie sie im alten botanischen Garten lebt und mit ihr in dieselbe Klasse geht. Mathias ist ein gemütlicher, vorsichtiger, dicker Junge mit großen dunklen Augen und einem interessanten Schönheitspunkt zwischen Nase und Wange. Für seine kleine Freundin Johanna ‚sieht er aus wie eine Schildkröte’. Die beiden passen zusammen, denn wo das kleine Mädchen seiner Fantasie allzu freien Lauf lässt, ist Mathias bedächtig und in seiner Welt zu Hause. Niemals würde er sich, wie seine Freundin, voller Neugier einem blauen Tiger nähern, denn ein solcher blauer Tiger, wie er derzeit in der Stadt herumstreicht und für Angst und Schrecken sorgt, könnte gefährliche ‚dreimal zwei Meter groß sein und Hunde fressen’.

Eine aufregende Freundschaft

Das Zusammenspiel der beiden Charaktere ist für diesen Film tragend und entwickelt aus der Kinderwelt heraus eine eigene Dynamik. So gehen die beiden Kleinen morgens zusammen zur Schule, sitzen sich im Klassenraum gegenüber. Dann entdecken sie das Geschehen in den Straßen der Großstadt immer wieder neu. Sie legen sich auf Sandhügel und starren in den Himmel. Dann verschwinden Johanna und Mathis in dunklen, verfallenen Häusern und tauchen im alten Schwimmbad wieder zusammen auf. Auch hier werden die unterschiedlichen Charaktere herausgearbeitet, denn während Mathias aus einer alten Wasserleitung den defekten Drehknopf herauszieht und ihn untersucht, liegt seine Freundin Johanna elegant in einer der alten vergammelten Badewannen und träumt sich mit ihrer Fantasie in ein Vollbad aus perlendem Wasser. Diese aufregende Freundschaft findet vom Morgen bis zum Abend und von einem Schauplatz zum nächsten statt.

Reply